Beiträge, die gegen unseren Disclaimer verstoßen, werden kommentarlos gelöscht und der Verursacher ggf. gesperrt.

Willkommen bei The Ultimate Rover 75 Website



Club Seventyfive Website
Willkommen
  unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/ClubSeventyfiveRover75MGZTClub   Du bist nicht
eingeloggt

Sprachen
Sprache für das Interface auswählen

Dutch English German

Allgemeines
· Home
· Topics
· Umfragen
· Web Links
· Fördermitglieder
· Impressum
· Merchandisingshop
· DSGVO
· Schwesterklubs

Wissen
· Forum
· Artikel Archiv
· Downloads
· Enzyklopädie
· FAQ
· Testberichte
· Werkstatt-DB

Community
· Bildergalerie
· TreffenAktuell
· Sonderkonditionen
· Registrierte User
· Private Nachrichten
· Dein Account

Spenden

unterstützt The Ultimate Rover 75 Web Site!



Wer ist Online
Zur Zeit sind 467 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

75 Life: 100 Jahre Dynamik und Eleganz: Rover feiert Firmenjubiläum
Geschrieben am Wednesday, 23.June. @ 08:06:32 UTC by gert

Bereich für Allgemeine Informationen Anonymous schreibt "Zwischen Boulevard und Rennerfolg – so könnte die hundertjährige Geschichte des traditionsreichsten britischen Automobil-Herstellers überschrieben sein. Seit 1904 steht der Name Rover für elegante, schnörkellose und komfortable Fahrzeuge. Nicht ohne Grund hat der Konzern bis heute über fünf Millionen Autos verkauft. Darüber hinaus konnte Rover – 1884 als Fahrradfabrik gegründet – zwischen 1896 und 1924 400.000 Fahrräder und 100.000 Motorräder absetzen.



Am 1. Dezember 1904, gerade einmal zwei Wochen vor seinem 50. Geburtstag, stellte John Kemp Starley, der Firmengründer von Rover, den Prototyp seines ersten Automobils fertig. Der „8hp“ – der Name steht für die PS-Leistung – wurde bis 1912 stattliche 2.200 Mal verkauft. Schon im Jahr 1907 stellte sich mit einem Sieg bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man der erste sportliche Erfolg ein.

In den Zwanziger- und Dreißigerjahren des letzten Jahrhunderts wurde das Auto fahren mehr und mehr salonfähig, das Unternehmen expandierte stark. Die robusten und zuverlässigen Mittelklassewagen aus dem Hause Rover galten schon damals als luxuriös und doch bezahlbar.

Die geradezu sprichwörtliche Zuverlässigkeit der Rover Automobile stellte im Januar 1930 der Brite Dudley Noble auf recht ungewöhnliche Weise unter Beweis: In einem Rover Light Six fuhr er von der französischen Riviera aus quer durch Frankreich ein Rennen gegen den legendären Expresszug „Le Train Bleu“. Nach einer 20-stündigen Fahrt fast ohne Pausen kam Dudley mit 20 Minuten Vorsprung in Calais an.

Während des zweiten Weltkriegs wurden in den Rover Werken Flugzeugteile gebaut. Nach dem Krieg stellte die britische Regierung Rover vor die Aufgabe, die Automobil-Produktion trotz der herrschenden Stahlknappheit zu steigern. Aus dieser Aufgaben­stellung ging ein Fahrzeug mit Aluminiumkarosserie hervor, das Geschichte schrei-ben sollte: der Land Rover.

Große Erfolge feierte in den Fünfzigern der Rover P4. Damals herrschte in Großbritannien übrigens mit durchschnittlich 18,1 Fahrzeugen pro Straßenmeile die größte Verkehrsdichte der Welt.
Zu jener Zeit entdeckten auch die britischen Royals die Marke Rover für sich: 1961 wurde ein Drei-Liter-P5 an Ihre Majestät, die Königin Mutter, ausgeliefert.

Trotz vorübergehender Liaison des Hauses mit verschiedenen Automobilherstellern wie Austin, Honda und BMW ist Rover bis heute seiner Philosophie treu geblieben, robuste, charaktervolle, elegante und zugleich komfortable Automobile zu bauen.

Wie eh und je hat Rover auch heute eine attraktive Produktpalette zu bieten. Das bestverkaufte Modell ist der Kompaktwagen Rover 25, der sich in erster Linie an eine junge Käuferschicht wendet. Vom 25 abgeleitet, präsentiert sich der Rover Streetwise als tougher Stadt- und öœberlandflitzer. Kräftig und gut ausgestattet lädt die Mittelklasse Limousine Rover 45 zum Cruisen ein. Wer Geborgenheit, Komfort und Luxus zu schätzen weiß, der wird sich im Top-Modell Rover 75 oder der Kombi-Variante Rover 75 Tourer wie zu Hause fühlen. Nach unten schließlich wird im Spätsommer das Programm vom CityRover abgerundet, einem idealen Stadtfahrzeug mit kompakten Abmessungen und sparsamen Motor.

Rover arbeitet bereits an weiteren äußerst interessanten Projekten, wie beispiels­weise einem neuen Fahrzeug in der Mittelklasse, einem dynamischen, hoch funktionalen und sehr ansehnlichen Fünfsitzer, dessen Einführung für Ende 2005 vorgesehen ist.

Rover – a class of its own. Und das seit nunmehr 100 Jahren. Das will gefeiert werden – und zwar mit einem großen Rover Treffen am 11. Juli 2004 in Ragley Hall bei Stratford-upon-Avon in England.
Quelle: MG Rover Deutschalnd, 22.06.2004


Wer sich mal die historischen Fahrzeuge von MG bzw. Rover ansehen will, dem kann ich nur empfehlen, mal die folgende Seite zu besuchen:

Historische Fahrzeuge MG/ Rover

Dann auf "Bildarchiv", und zuletzt auf "Historische Fahrzeuge". Leider fehlen zwar ein paar Fahrzeuge, aber immerhin. Viel Spass beim Stöbern!
"


 
Login
Benutzername

Passwort

Noch keinen Account ? Jetzt kostenlos registrieren!

Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Bereich für Allgemeine Informationen
· Nachrichten von gert


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bereich für Allgemeine Informationen:
Die Kaufberatung. Wie werde ich ein Rover Seventyfive-Fahrer ?


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden



Copyright © 2002 - 2024 Club SeventyFive a.s.b.l., Luxembourg
The Ultimate Rover 75 Website
Eine nicht kommerzielle Webseite rund um eines der schönsten gegenwärtigen Automobile.
NukeScripts(tm) Resecured PHP-Nuke 7.6.
Erstellung der Seite: 0.03 Sekunden