Beiträge, die gegen unseren Disclaimer verstoßen, werden kommentarlos gelöscht und der Verursacher ggf. gesperrt.

Willkommen bei The Ultimate Rover 75 Website



Club Seventyfive Website
Willkommen
  unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/ClubSeventyfiveRover75MGZTClub   Du bist nicht
eingeloggt

Sprachen
Sprache für das Interface auswählen

Dutch English German

Allgemeines
· Home
· Topics
· Umfragen
· Web Links
· Fördermitglieder
· Impressum
· Merchandisingshop
· DSGVO
· Schwesterklubs

Wissen
· Forum
· Artikel Archiv
· Downloads
· Enzyklopädie
· FAQ
· Testberichte
· Werkstatt-DB

Community
· Bildergalerie
· TreffenAktuell
· Sonderkonditionen
· Registrierte User
· Private Nachrichten
· Dein Account

Spenden

unterstützt The Ultimate Rover 75 Web Site!



Wer ist Online
Zur Zeit sind 431 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

75 Life: MG Rover Absatzplus real oder Fake?
Geschrieben am Tuesday, 17.February. @ 23:25:05 UTC by THaag

Bereich für Allgemeine Informationen

Sterling schreibt" Der Auto-Markt schwächelt, viele Hersteller weisen Absatzrückgänge in Deutschland, jedoch weist MG Rover entgegen dem Trend ein deutliches Absatzplus von 22% gegenüber 2002 auf.

Ist doch super, wird sich nun der ein oder andere denken, mehr Zulassungen trotz nahezu unveränderter und größtenteils alter Modellpalette, was will man mehr. Aber ein bisschen seltsam ist das schon, oder? Dass das ganze natürlich ein gutes Licht auf MG Rover Deutschland wirft ist selbstverständlich, nur ob da alles korrekt ablief, oder die Zulassungsstatistik doch nur durch die üblichen Methoden zum Jahresende hin beschönigt wurde, das ist die Frage. Doch zunächst ein Artikel aus "Autohaus" vom 26.01.2003:  “MG Rover Deutschland hat seine Verkaufsziele 2003 leicht übertroffen. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, seien bis Ende Dezember nach interner Bilanzierung 5.712 Fahrzeuge abgesetzt worden, was einem Plus von neun Prozent gegenüber 2002 entspreche. Laut offiziellen KBA-Zahlen kam MG Rover hierzulande auf 4.945 Neuzulassungen (plus 22 Prozent). Die internen Absatzzahlen unterscheiden sich laut Importeur von denen des KBA u.a. deshalb, weil zum Teil Fahrzeuge verkauft werden – z.B. an die britische Rheinarmee – die das KBA nicht erfasse.  Jürgen Voss, Geschäftsführer von MG Rover Deutschland, sagte: "In einem stagnierenden Gesamtmarkt konnte MG Rover die gesteckten Verkaufsziele erreichen und damit den Marktanteil ausbauen. Einer der Leistungsträger ist die Rover 75 Produktlinie gewesen mit insgesamt 1.672 Verkäufen." Voss avisiert für 2004 6.700 Neuwagen-Verkäufe unter der Voraussetzung, dass sich das Händlernetz vergrößert. In diversen Ballungsräumen würden noch Partner gesucht. (pg)" 

Rover 25/ MG ZT

Rover 45/ MG ZS

Rover 75/ MG ZT

MG TF

Januar

42

37

106

32

Februar

163

63

150

76

März

73

6

146

152

April

59

35

62

121

Mai

46

33

121

84

Juni

88

40

110

139

Juli

83

113

233

150

August

124

54

133

45

September

59

97

208

37

Oktober

140

32

443

19

November

90

41

279

15

Dezember

93

52

279

51

Summe

1060

662

2262

939

2002

743

846

1571

852

Wie gesagt, da sich diese Community hier im Grunde genommen primär mit dem Rover 75 beschäftigt, will ich nun auch auf dessen Zulassungsstatistik des vergangenen Jahres genauer eingehen: 

Im Jahre 2002 wurden insgesamt laut KBA vom Typ Rover 75/MG ZT 1571 Fahrzeuge zugelassen, also 2003 ein sattes Plus von 47%. Schon irgendwie seltsam, vor allem die Ups & Downs, das riecht verdammt nach Tageszulassungen: 

Nun werden viele vielleicht sagen, es gab ja auch im Jahr 2001 den 75 massighaft als Tageszulassung. Nun gut, das waren aber allesamt noch Fahrzeuge aus dem ersten Quartal 2000, welche noch unter BMW Regie produziert wurden. Man bedenke in welcher hohen Stückzahl nun der Mini im Werk Oxford Mini produziert wird, da mussten viele, sehr sehr viele 75 wegen mangelnder Nachfrage auf Halde produziert werden, um das Werk einigermaßen auszulasten. Ich weiß ja nicht mit welchen Absatzzahlen BMW damals rechnete – aber das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall waren diese Haldenfahrzeuge nun da, und wurden den neuen MG Rover-Eignern neben großzügigen Krediten als Kapital überlassen. Da jene Fahrzeuge als Neuwagen ebenfalls nur schwer an den Mann zu bringen waren, wurden diese also durch Tageszulassungen zu Geld gemacht. 

Nun schreiben wir das Jahr 2003, ein neuer Mann, Herr Voss, der den Seventyfive in einem Filmbeitrag auch schon mal als „Fünfundsiebzich“ bezeichnet, leitet nun die Geschicke von MG Rover Deutschland. Die Mutter MG Rover ist weiterhin finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet, MG Rover Deutschland lässt sogar verlautbaren, sich die IAA 2003 aus Kostengründen - ich glaube so um die 10 Millionen - zu sparen. 

Und der Absatz für Rover ist (weniger konjunkturell bedingt) wegen der alten Modelle 25 und 45 weiter flau. Die Community umfasst hier über 1000 Mitglieder, ich glaube weniger als 10 haben sich 2003 einen neuen 75 - keine Tageszulassung - zugelegt, oder? Kann sich ja mal jedes Mitglied, welches einen gekauft hat melden, dann sehen wir es ja. Um diese traurige Bilanz in Deutschland also am Ende des Jahres etwas aufzubessern, und um sich in der englischen Konzernzentrale mit dem vermeintlichen Absatzplus wieder lieb Kind zu machen, was macht man da? Natürlich Tageszulassungen. Nun gibt es aber keine alten Modelle 25 oder 45 als Tageszulassungen, nein, nein, fast nur welche vom 75. Und da keinen 1,8, nein nein, da kennt ihr den Herrn Voss schlecht, nur das allerbeste, 2,5 V6 vornehmlich in Celeste Ausführung. Warens im September noch 208, so im Oktober 443, im November wie auch im Dezember 279 Stück. Ich denke mal, der Rover 75 mit dem MG ZT hat in Deutschland maximal ein monatliches Zulassungpotential von 100 Fahrzeugen, wenn ich mir jedoch die Zulassungen im April 2003 ansehe, zweifle ich selbst daran.

Wenn ich das ganze mal so überschlage, waren von den 2262 "neu" zugelassen 75 2003, mit Sicherheit 700 Tageszulassungen darunter, welche vornehmlich von September bis Dezember plaziert wurden. Wie gesagt das sind lauter neue 75, keine Fahrzeuge aus 2000, nein richtige Neuware frisch von der Insel. Wenn man nun betrachtet wie günstig diese nun am Markt verramscht werden - 2,0 V6 Classic aus Anfang 2003 beim gleichen Händler teurer als 2,5 V6 Celeste aus November 2003 - dann bleibt mir nur die Frage nach dem warum. Jetzt werden viele sage, na und ist doch toll wenn es die Autos dadurch billiger gibt, ganz meine Rede, jedoch beträgt der Nachlass für eine Tageszulassung im Normalfall maximal 25%, noch weniger würde wohl kaum mehr kostendeckend sein, ansonsten wäre MG Rover wohl der profitabelste Autohersteller der Welt.

Deshalb eine Frage Herr Voss: Warum versuchen Sie mit aller Gewalt die Gebrauchtwagenpreise für MG Rover Fahrzeuge in Deutschland endgültig ins uferlose stürzen zu lassen? Kann mir kaum vorstellen, dass das im Sinne eines vernünftig operierenden Automobil-Herstellers ist. Besonders da ja im Januar 2004 anscheinend munter weitergemacht wurde, das Gewicht wird jetzt jedoch mehr auf Diesel bzw. auf den 1,8 Turbo gelegt. Die Tageszulassungen aus 2004 sind nun aber auch wesentlich (mindestens 3000 Euro) teurer als ein vergleichbares aus 2004, aber auch die Preise für die 2003er ziehen bei manchem Rover Händler wieder an. Lustig auch, dass nur bestimmte MG Rover Händler diese Fahrzeuge anbieten wollen, dürfen, oder auch können. Vielleicht fühlen sich die Händler aber auch nur hintergangen, erst streitet man mühsam um die Marge, und dann gibt es nahezu Neuwagen weit über 20% unter dieser. 

Zum Schluss fällt mir noch der vergangene Artikel "Frischgeld für MG Rover" ein. Da wurde das Fabrikgelände für 42,5 Millionen Euro verkauft, weil händeringend Geld gebraucht wurde. Wenn ich nur mal bei jeder Rover 75 Tageszulassung einen Nachlass von nur 7000 Euro annehme, dann sind das bei geschätzten 700 Fahrzeugen knapp 5 Millionen Euro, eine tolle Relation. Und das ganze auf dem eigentlich für MG Rover unbedeutenden deutschen Markt. Dass MG Rover England es billigt unnötig Gelder in Millionen Höhe auf einem absatztechnisch momentan irrelevanten Markt zu verschwenden, ist kaum vorstellbar. Denn warum sollte sich MG Rover dieses Absatzplus mit einer derart verlustreichenden Aktion teuer erkaufen, nur um die Absatzzahlen zu pushen? Es gäbe eine plausible Erklärung, nämlich die Marktverdrängung von Konkurrenten, macht aber für Rover glaube ich weniger Sinn Also wodurch werden diese Tageszulassungen unterstützt? Zehrt diese Verschönerung der Zulassungsstatistik etwa aus den gesparten IAA-Kosten, Herr Voss? Denn es hieß ja, dass MG Rover Deutschland die IAA-Kosten tragen müsste, oder nicht? Ich hab bis jetzt von den investierten Geldern in Höhe von 10 Millionen Euro nichts gesehen. Fragen über Fragen ... nach dem Sinn der ganzen Sache?




 
Login
Benutzername

Passwort

Noch keinen Account ? Jetzt kostenlos registrieren!

Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Bereich für Allgemeine Informationen
· Nachrichten von THaag


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Bereich für Allgemeine Informationen:
Die Kaufberatung. Wie werde ich ein Rover Seventyfive-Fahrer ?


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 4


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden



Re: MG Rover Absatplus real oder Fake? (Punkte: 1)
von gert (gertwaldorf@web.de) auf Wednesday, 18.February. @ 20:27:33 UTC
(Userinfo | Artikel schicken) http://www.clubseventyfive.org
Hi Sterling,

wieder einmal eine sehr interessante Betrachtung. Ich halte das ganze, wie Du auch, für reine Kosmetik der Zulassungszahlen, koste es, was es wolle.

Und solange UK nix merkt...


 


Re: MG Rover Absatzplus real oder Fake? (Punkte: 1)
von Andre (andre@zum-hingste.de) auf Friday, 20.February. @ 10:59:34 UTC
(Userinfo | Artikel schicken) http://www.zum-hingste.de
Kann Dir grundsätzlich nur zustimmen. Eine gute, langfristige Strategie kann man nicht gerade erkennen.
Die hohen Absatzzahlen im Oktober kommen aber sicherlich über die Aktion bei Sixt mit dem MG-ZT, aber großen Gewinn wird Rover Deutschland nicht

Den Rest des Kommentars lesen...


 


Copyright © 2002 - 2024 Club SeventyFive a.s.b.l., Luxembourg
The Ultimate Rover 75 Website
Eine nicht kommerzielle Webseite rund um eines der schönsten gegenwärtigen Automobile.
NukeScripts(tm) Resecured PHP-Nuke 7.6.
Erstellung der Seite: 0.03 Sekunden